Stiftungszweck

Um die Lebenssituation von Duchenne kranken Menschen zu verbessern und eine Zukunft möglich zu machen, wurde 1996 die aktion benni & co e.V.
durch Familie Over, deren Sohn Benni an Muskeldystrophie Duchenne erkrankt ist, gegründet. Seitdem ist aktion benni & co e.V. stetig gewachsen und
hat sich entsprechend den Ansprüchen der betroffenen Familien entwickelt. Die Ansprüche gelten:

a) Der Forschung: Die Forschung möge Therapien und Heilung für die betroffenen Menschen hervorbringen. Dazu bedarf es der Wissenschaft,  
     Innovation und Förderung. Aktion benni hat mit den gesammelten Spendengeldern einige Forschungsprojekte forcieren können. Auch wenn die
     Forschung Fortschritte macht, so sterben die Duchenne erkrankten im frühen Erwachsenenalter.

b) Der Aufklärung: Eine frühe Aufklärung und einfühlsame Beratung kann das Leiden der betroffenen Familien zwar nicht ausschalten, aber den
    Umgang mit der Erkrankung und mit dem Kind erleichtern.

c) Dem Austausch: Der Austausch mit gleichfalls betroffenen Familien spendet Trost. Gegenseitige Hilfestellungen und regelmäßige Treffen
    unter den Duchenne Jungen können die  Lebensqualität verbessern.

d) Der Öffentlichkeitsarbeit: Über Spenden, Fördermittel, ehrenamtliche Leistungen konnte die Arbeit von benni & co e.V. möglich gemacht
    werden. Ständige Überlegungen, wie die Öffentlichkeit auf das Schicksal von muskelkranken Kindern aufmerksam gemacht werden kann,
    beansprucht einen großen Teil unserer Arbeit.

e) Projekten: Mit psychologischen und sozialen Projektangeboten möchten wir die Probleme im Hier und Jetzt für die Duchenne Familien aufgreifen

Die Arbeit von aktion benni & co e.V. muss nachhaltig und dauerhaft gesichert sein, daher wurde im Jahr 2010 die Deutsche Duchenne Stiftung errichtet.
Zu dieser Entwicklung haben alle bisherigen Spender, Sponsoren, Förderer und das Herzblut vieler betroffenen Duchenne Familien beigetragen.
Dafür sagen wir DANKE!

Helfen auch Sie, mit Nachlässen, Schenkungen und Spenden, unsere Duchenne Gemeinschaft zu stärken, das Leben im Hier und Jetzt zu verbessern und die Forschung für eine Zukunft der Erkrankten zu forcieren.


Unser Spendenkonto lautet:

Volksbank Ruhr Mitte
Kontonummer: 603 129 700
Bankleitzahl: 422 600 01
IBAN: DE44 4226 0001 0603 1297 00
BIC: GENODEM1GBU

Wir sind wegen Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens und der öffentlichen Gesundheitspflege nach dem Freistellungsbescheid vom 27.10.2014 des Finanzamtes Bochum-Süd, StNr. 350/5704/5094 bis zum 31.12.2018 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.

Bei Zuwendungen ab 25 Euro und vorliegenden Kontaktdaten erhalten Sie automatisch eine Zuwendungsbescheinigung.

 

Warum Stiften?

Der Prototyp einer Stiftung ist die rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts. Sie ist das klassische Instrument zur Verwirklichung eines auf Dauer
angelegten Zwecks und untersteht der staatlichen Stiftungsaufsicht. Ihre Entstehungsvoraussetzungen sind in den §§ 80 ff. des Bürgerlichen
Gesetzbuches geregelt, die durch die Landesstiftungsgesetze ausgefüllt werden.

Auch wenn somit nicht automatisch eine bestimmte Rechtsform mit dem Begriff der Stiftung einhergeht, verfügen Stiftungen über einheitliche
charakteristische Merkmale. Die Stiftung ist gekennzeichnet als Vermögensmasse, die einem bestimmten Zweck, insbesondere gemeinnützigen
Zwecken, auf Dauer gewidmet ist.

Alle Informationen, auch über steuerliche Vorteile für Stifter und Spender erhalten Sie hier:

http://www.stiftungen.org/de/news-wissen/stiftungslexikon.html